Band

Wir haben uns Ende 2005 in Bad Oyenhausen gegründet und sind seither eine Kombo, die sich ganz und gar dem Rockabilly verschrieben hat. Unsere Band besteht aus den folgenden Mitgiledern:

*Luca Brasi *Voodoo Finger *Gamasche *Johnny

Wir alle waren schon recht lange in diversen anderen Bands aktiv und das auch ziemlich erfolgreich. So spielte Luca, der Sizillianer der Band, unter anderem für die Trash Metal Legenden von Mortuary. Voodoo Finger hingegen kommt eher aus dem Punkrock und war dort unter anderem in der über die Landesgrenzen hinaus bekannten Formation Six Pack mit am Start. Gamasche war schon immer eher im Rockabilly zu finden und kann deshalb zahlreiche Konzerte mit den Repertoire Cats nachweisen. Johnny wurde vor allem durch sein musikalisches Engagement bei der Band Canadian Club bekannt. Außerdem spielt er in zahlreichen B-Movies mit und ist somit sicher auch einigen Leinwandfans ein Begriff

Die Anfänge – wie alles begann

Gefunden haben wir uns ganz klassisch über eine Anzeige in einer Tageszeitung: „Angehender Popstar sucht Gleichgesinnte“ war in der Annonce zu lesen und schnell liefen bei Johnny, der die Anzeige aufgegeben hatte, die Telefonanlagen heiß. Nach zahlreichen Rehearsels mit den unterschiedlichsten Musikern aus allen Ecken um Bad Oyenhausen formierte sich sehr schnell der Kern der Band heraus. Da zum damaligen Zeitpunkt noch kein eigener Proberaum vorhanden war, mussten wir uns bei befreundeten Bands einmieten, um erste gemeinsame musikalische Wege gehen zu können.

Der erste Proberaum – Songs von anderen Bands

Nachdem wir dann recht zügig einen eigenen Proberaum ausfindig machen konnten, bezogen wir diesen und studierten erste Songs ein. Da wir alle große Fans der Stray Cats waren, begannen wir zunächst eifrig deren Liedgut zu bearbeiten und mit unserem ganz eigenen Sound zu versehen. Auch hören wir gerne 80er-Jahre Wave wie etwa die Musik von Depeche Mode. So kam es auch, dass deren populärer Song Personal Jesus schnell ins Repertoire aufgenommen wurde.

Erste Ideen – erste eigene Lieder

Nachdem wir uns also mehr oder weniger erfolgreich am Liedgut anderer bedient hatten und so langsam aber beständig zu einer echten Band geformt wurden, machten wir uns daraufhinerste eigene Notizen für Melodien, Texte und Rhythmen. Die ersten Soundideen entstanden, zumeist wurden diese zunächst von den einzelnen Bandmitgliedern einzeln erdacht und später gemeinsam weiter erarbeitet. Durch die vielen Einflüsse unserer jeweiligen Bandmitglieder und deren Ideenreichtum wuchs unsere Songliste in kürzester Zeit sehr rasch an. Nach wenigen Monaten hatten wir bereits genügend Material um im Vorprogramm diverser Bands zu spielen, wie etwa für Lee Hooker oder das Slim Jim Phantom Trio.